Nachricht
  • Asylbewerber im Dorf - Bausteine zur Integration; Seminar in der SDL Thierhaupten

    • Erstellungsdatum: 11.04.2016
    Dokumentation und Infos. Lesen Sie über Helferkreise, Methoden zum Deutschkurs (Thannhausener Modell), Zugang zum Arbeitsmarkt, Praxisbericht und Erfahrungsaustausch. Sehr spannend auch die Gedanken über Sprache, die im Umgang mit dem Thema „Asyl“ geprägt ist von Sprachlosigkeit, Sprachvergewaltigung, leeren Worthülsen, warmen Worten und einem Zusammentreffen von Menschen mit unterschiedlichster Muttersprache ist nicht leicht.

    Anbei möchte ich noch auf eine aktuelle Studie hinweisen. Das Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft hat in Zusammenarbeit mit dem deutschen Institut für Urbanistik eine Studie erstellt. Diese untersucht das bürgerschaftliche Engagement vor dem Hintergrund der vielen geflüchteten Menschen. Die Erkenntnis ist: Noch nie war die Zivilgesellschaft so engagiert, noch nie war sie so wichtig.

    Für die Studie wurden in drei Gebietskörperschaften Deutschlands Fallbeispiele herausgearbeitet. Neben Berlin und Mannheim wurde auch das zivilgesellschaftliche Engagement im oberbayerischen Landkreis Starnberg untersucht. Dieses ist in Starnberg, aber auch anderen bayerischen Landkreisen, von einem gemeinsamen proaktiven Verhalten durch Landkreis, Kommune und zivilgesellschaftlichen Akteuren gekennzeichnet und wird als annähernd optimal bezeichnet.
    Wie muss es weitergehen? Die Anforderungen an die Organisationen wandeln sich beim Übergang in die zweite Integrationsphase. Die Organisationen müssen sich ihrer Rolle bewusst werden – auch im Verhältnis zu gewerblichen Anbietern. Die anfänglich spontan gegründeten Helfergruppen, welche über wenig Ressourcen und Erfahrung verfügen müssen nachhaltig organisiert werden um nicht auszulaugen. Für eine zweite erfolgreiche Integrationsphase sind sie essenziell wichtig. Eine personelle Aufstockung bei bestehenden Strukturen greift nicht. Wichtig ist es die bestehenden Strukturen qualitativ zu verbessern. Das gelingt vor allem durch (Weiter-)Bildungsangebote für alle Akteure und die dadurch beginnenden Entwicklungsprozesse.


    Zurück
SDL Thierhaupten wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG, dem Bezirk Schwaben und dem Bezirk Oberbayern     Ländliche Entwicklung in Bayern