Nachricht
  • Ausbildung zu Entwicklungslotsen, Baustein II gestartet

    • Erstellungsdatum: 27.04.2022
    Kürzlich informierten sich engagierten Personen in der Schule der Dorf- und Landentwicklung (SDL) Thierhaupten zum baufachlichen Hintergrund der Innenentwicklung. Im schwäbischen Donautal wird die Innenentwicklung künftig auf mehreren Schultern verteilt, indem lokale Berater und Vermittler, sogenannte „Entwicklungslotsen“, eingesetzt werden, um Innenentwicklungsprozesse in der eigenen Kommune voranzubringen.

    In mehreren Modulen der Ausbildungsreihe für die „Entwicklungslotsen“ bekommen die Teilnehmenden das notwenige Know-how. Die SDL Thierhaupten ist Partnerin des Entwicklungsnetzwerks „LEBEN und WOHNEN auf dem LAND“ im Schwäbischen Donautal und hat das maßgeschneiderte Ausbildungskonzept für die LEADER-Region entwickelt.

    Die Architektin und Stadtplanerin Vera Winzinger führt in die gesetzlichen Grundlagen, die aktuellen Entwicklungen und zukünftigen Herausforderungen in ländlichen Orten und die konkreten Instrumente zur Innenentwicklung ein. Besonders im Fokus stand dabei die veränderten Wohnsituationen und -bedürfnisse sowie die Lebensqualität im Orte.

    Für ländliche Gemeinden ist die Auseinandersetzung mit der innerörtlichen Entwicklung drängend und weichenstellend für die Zukunft des Ortes.

    Zurück
SDL Thierhaupten wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG, dem Bezirk Schwaben und dem Bezirk Oberbayern      Ländliche Entwicklung in Bayern