Nachricht
  • Innovative Idee für Beteiligungsprozesse - und ein altes Kloster

    • Erstellungsdatum: 15.06.2022
    Am 4.11.1991 wurde die Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten e.V. auf Initiative von Prof. Holger Magel gegründet. Damit wurde eine visionäre Idee Wirklichkeit.
    Am 14. Juli feiert die SDL Thierhaupten mit prominenten Gästen ihr 30-jähriges Bestehen. Die Ursprünge der Vereinsgründung reichen noch weiter zurück. Seit 1982 gibt es das Bayerische Dorferneuerungsprogramm. Es ist eines der erfolgreichsten Landesprogramme überhaupt. Prof. Dr.-Ing. Holger Magel erkannte frühzeitig, dass der innere Zusammenhalt und das Gemeinschaftsleben Schlüssel für viele Initiativen sind. Gerade in der Dorferneuerung müssen gemeindliche und regionale Entwicklungsaspekte einbezogen werden. Prof. Holger Magel setzte sich als Motor an die Spitze der Entwicklung „Menschen vor Ort zu beteiligen“. Er ist Wegbereiter und glühender Verfechter umfassender Partizipationsprozesse im ländlichen Raum. Damit ebnete er den Weg für die SDL Thierhaupten. Wir danken unserem Ehrenmitglied und Gründungsvater der SDL von Herzen.

    Schule im Kloster – Tradition mit neuem Geist
    Fast zeitgleich erwarb die Gemeinde Thierhaupten 1983 das ehemalige Benediktinerkloster, das sich in einem desolaten Zustand befand. Es stellte sich die Frage, welches Nutzungskonzept der Geschichte und der Würde des Ortes Rechnung trägt und umsetzbar ist. Auch hier kamen das kommunikative Talent Prof. Holger Magels und die anpackende Art des damaligen schwäbischen Bezirkstagspräsidenten Dr. Georg Simnacher zum Tragen: Während eines Seminars in der alten Universitätsstadt Dillingen wurde die zündende Idee geboren, in Thierhaupten die Schule der Dorf- und Landentwicklung zu gründen. In den stilvollen Räumlichkeiten des Klosters werden bis heute die Seminarteilnehmer*innen empfangen.

    Know-how für den ländlichen Raum – Vereinsgründung
    Unter der Federführung von Bezirkstagspräsident Simnacher erfolgte 1991 im Schweizerhaus des Klosters Thierhaupten die Vereinsgründung für die Schule der Dorf- und Landentwicklung in Thierhaupten. Sie widmet sich der Aus- und Fortbildung aller Menschen, die sich mit Fragen der Dorf- und Landentwicklung befassen. Zum ersten Vorsitzenden des Vereins wurde Bezirkstagspräsident Dr. Georg Simnacher gewählt. Zweiter Vorsitzender wurde der damalige ehem. Staatssekretär Dr. Josef Miller, die Aufgaben des zweiten Stellvertretenden Vorsitzenden übernahm Erwin Nuscheler, seinerzeit Präsident der Flurbereinigungsdirektion.
    Nach rund 30 Jahren verfügt die SDL Thierhaupten, heute unter Führung des ersten Vorsitzenden, Martin Sailer, Bezirkstagspräsident und Landrat, Landkreis Augsburg, hohes Ansehen bei Akteur*innen auf kommunaler Ebene und der Fachwelt aus Wissenschaft und Verwaltung.

    Vereinsgründung am 04.11.1991
    Foto: von li. Staatssekretär Josef Miller, Prof. Holger Magel vom Landwirtschaftsministerium, Bgm. Fritz Hölzl, Thierhaupten, und Bezirkstagspräsident Dr. Georg Simnacher.


    Zurück
SDL Thierhaupten wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG, dem Bezirk Schwaben und dem Bezirk Oberbayern      Ländliche Entwicklung in Bayern