Nachricht
  • Netzwerktreffen des Europäischen Bildungsforums für ländliche Entwicklung

    • Erstellungsdatum: 17.11.2016
    Im Bildungshaus Kloster Neustift,Südtirol, fand kürzlich das Netzwerktreffen statt.
    Unter dem Motto "Lebensqualität durch Nähe" stellte die Tagung regionale und internationale Projekte vor, die das Ziel verfolgen, langfristig die Lebensqualität in Gemeinden und Regionen zu sichern. Aber was bedeutet Lebensqualität in der Region und für den Einzelnen? Lebensqualität ist nicht unbedingt gleichzusetzen mit Verfügbarkeit eines Nahversorgers und einer Gaststätte im Dorf. Es verlangt eine langfristige Erhaltung von Lebensqualität durch Bewusstseinsbildung, die dazu dient, die Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinden zu mobilisieren, damit sich viele aktiv in der Gestaltung ihres Lebensraumes in ihrer Gemeinde einbringen. Das Netzwerk ist ein Zusammenschluss europäischer Bildungseinrichtungen, die Bürgerinnen und Bürger sowie politisch Verantwortliche europaweit in ihrem Engagement für die ländlichen Räume stärken, unterstützen sowie nachhaltige und eigenständige Entwicklungsprozesse fördern. Das europäische Bildungsforum will in Form einer Informations- und Ideenbörse die Partnerschaft zwischen den Regionen Europas stärken und den interkulturellen Dialog in den ländlichen Räumen zwischen den EU-Staaten fördern.

    Zurück
SDL Thierhaupten wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG, dem Bezirk Schwaben und dem Bezirk Oberbayern     Ländliche Entwicklung in Bayern