Nachricht
  • Martin Sailer, Bezirkstagspräsident von Schwaben, gibt den Ton an!

    • Erstellungsdatum: 24.10.2018
    Im Rahmen der letzten Mitgliederversammlung wurden in der Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten (SDL) der Vorstandsvorsitzende sowie der 2. Stellvertreter gewählt. Als gutes Zeichen bewerten die Mitglieder, dass der neue schwäbische Bezirkstagspräsident Martin Sailer die Funktion des Vorstandsvorsitzenden in der SDL übernimmt. Der 2. Stellvertreter ist der Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Schwaben, Christian Kreye. Es geht längst nicht mehr um schicke Hausfassaden oder um schmucke Dorfbrunnen, so der scheidende Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert. Die heutigen Probleme sind komplexer geworden: Überalterung der Bevölkerung, das Veröden des Dorfkerns sowie eine differenzierte Dorfgemeinschaft machen den Gemeinden zu schaffen. Gefragt ist nicht ein Gegeneinander, sondern mehr Miteinander. Ziel der SDL ist es, wieder mehr Bewusstsein und Verantwortung für das Gemeinwesen zu entwickeln. Darauf reagieren wir mit unserem Angebot, erklärte Gerlinde Augustin, Geschäftsführerin der SDL Thierhaupten. Das Klären und Abwägen von unterschiedlichen Interessenslagen ist ein wichtiger Bestandteil für Entscheidungsprozesse. Das verlangt neue Methoden der Bürgerbeteiligung. Ganz nach dem Motto „gemeinsam erkennen, entwickeln und handeln“ möchte die Schule der Dorf- und Landentwicklung künftig aktiv, kreativ und konsensorientiert Angebote gestalten, so Geschäftsführerin Gerlinde Augustin.

    Zurück
SDL Thierhaupten wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG, dem Bezirk Schwaben und dem Bezirk Oberbayern     Ländliche Entwicklung in Bayern