Nachricht
  • Inbetriebnahme der E-Ladesäule in Thierhaupten

    • Erstellungsdatum: 02.10.2019
    Vor dem altehrwürdigen Kloster Thierhaupten steht jetzt eine hochmoderne Ladesäule für Elektroautos. „Sie sehen hier die Vergangenheit und die Zukunft“, sagte Toni Brugger, 1. Bürgermeister in Thierhaupten, bei der offiziellen Inbetriebnahme der Ladesäule von erdgas schwaben am 25. September 2019. Wer hier sein Elektroauto auflädt, ist CO²-neutral unterwegs: erdgas schwaben liefert Strom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft. „Moderne Mobilität ist jetzt in Thierhaupten zu Hause. Besser kann man es nicht machen“, sagte Bürgermeister Brugger. Mehr als 1000 Jahre alt ist das ehemalige Benediktiner-Kloster Thierhaupten, in dem sich heute unter anderem die „Schule der Dorf- und Landentwicklung (SDL)“ befindet. Gerlinde Augustin, Geschäftsführerin der SDL , freut sich ebenfalls über die Ladesäule direkt vor ihrer Schule. „Das ist ein absoluter Plus-Punkt für unsere Einrichtung “, sagt Augustin. „Wir gestalten hier Zukunft und daher brauchen wir natürlich auch eine E-Ladesäule. Jetzt ist sie da und ich bin überglücklich!“ „Der Markt Thierhaupten ist für uns ein wichtiger Partner“, sagt Helmut Kaumeier, Leiter Kommunalkunden erdgas schwaben. „Wir bieten innovative Konzepte für eine nachhaltige Mobilität. Ziel ist die flächendeckende Versorgung, deshalb werden wir das Ladesäulen-Netz rasch ausbauen.“

    Zurück
SDL Thierhaupten wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG, dem Bezirk Schwaben und dem Bezirk Oberbayern     Ländliche Entwicklung in Bayern