Nachricht
  • Gemeinderat entwickelt "Zukunftsstrategie 2030"

    • Erstellungsdatum: 17.09.2020
    Mitte September trafen sich die Mitglieder des Gemeinderats Fremdingen zur zweitägigen Klausur in der SDL Thierhaupten. Beim Rückblick auf die vergangenen sechs Jahre stellten, v.a. die neu Gewählten unter fest, dass unwahrscheinlich viel geschaffen wurde und manche Vision der Klausur 2014 tatsächlich möglich war und umgesetzt wurde. Folgende Themen wurden behandelt.
    Wo wollen wir in 5, 10 und in 15 Jahren stehen? Wie soll sich unsere Gemeinde entwickeln? Was sind unsere Ziele und unsere Visionen? Was müssen wir tun, um unsere Dörfer, unsere Landschaft und unsere Region lebenswert zu erhalten und den Bedürfnissen unserer Bürgerinnen und Bürger gerecht zu werden? Wie sieht die Zukunft unserer Dörfer aus, wie können lebendige Dorfkerne erhalten und geschaffen werden?
    Diesen und weiteren Fragen wurden gestellt und in den anschließenden Diskussionsrunden und Arbeitsgruppen besprochen Handlungsfelder, Ziele und Projekte wurden, in Begleitung der hervorragenden Moderatoren, definiert und eine Prioritätenliste erarbeitet. Es wurde erkannt, dass die Gemeinde den Herausforderungen an eine moderne Landgemeinde gewachsen ist - wir alle, der Gemeinderat und die Bürgerinnen und Bürger müssen sie nur erkennen und annehmen, so ein Gemeinderat.

    Zum Abschluss des Seminars waren sich alle einig, dass man in den vergangenen sechs Jahren zwar unwahrscheinlich viel geschaffen hat, uns aber auch die nächsten Jahre viele, auch sehr umfassende Aufgaben bringen werden und es uns nicht langweilig wird. Das Seminar hat viel gebracht, vor allem die Erkenntnis, dass der Gemeinderat sehr gut zusammenarbeitet und ein gutes, offenes und konstruktives Miteinander herrscht.


    Zurück
SDL Thierhaupten wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG, dem Bezirk Schwaben und dem Bezirk Oberbayern      Ländliche Entwicklung in Bayern