Nachrichten

Nach Zeitraum

  • Bürgerbeteiligung mit "Social Media"

    Bürgerbeteiligung ist ein unumgängliches Instrument in der Kommunalentwicklung geworden. Die nachwachsenden Generationen sind es gewöhnt, sich auch über die „Neuen Medien“ zu beteiligen, ihre Meinungen zu äußern - doch leider lehnen viele eine definierte Verantwortung ab. Wie kann man Bürgerinnen und Bürger besser einbinden und eine moderne transparente Kommunalpolitik gestalten? Das Seminar zeigte den Einsatz und die Möglichkeiten der Nutzung...

    Erstellungsdatum:
    21.06.2015

    mehr
  • Startschuss für erstes Kernwegenetz

    Mit dem Kernwegenetz bringt die interkommunale Arbeitsgemeinschaft AOVE ein neues Leuchtturmprojekt zur ländlichen Entwicklung auf den Weg. Thomas Gollwitzer, der Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberpfalz, gab diesem Projekt zur Erschließung des ländlichen Raumes mit dem Konzeptbeschluss grünes Licht. Damit können die Ideen der Beteiligten aus den Bereichen Politik, Landwirtschaft und Naturschutz, die durch angeregten Austausch über...

    Erstellungsdatum:
    16.06.2015

    mehr
  • Staatspreise für den Erhalt der ländlichen Baukultur

    München - Für die beispielhafte Sanierung und Revitalisierung von denkmalgeschützten und ortsbildprägenden Gebäuden hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner 13 private, gemeinnützige und kommunale Bauherren aus ganz Bayern mit Staatspreisen ausgezeichnet. Die Preisträger kommen aus den Landkreisen Aschaffenburg, Bad Kissingen, Bayreuth, Eichstätt, Neumarkt in der Oberpfalz, Neustadt a. d. Waldnaab, Nürnberger Land, Regen, Straubing-Bogen,...

    Erstellungsdatum:
    19.05.2015

    mehr
  • Die Zukunft des ländlichen Raumes

    Jürgen Schmid von der Zeitschrift edition:schwaben "Das besondere Magazin für die erfolgreichen Seiten einer Region", war im Gespräch mit Prof. Holger Magel. Nach Überzeugung von Holger Magel brauchen wir nicht nur funktionierende Städte, sondern auch einen gesunden ländlichen Raum. Auch wenn Bayern an der Gleichwertigkeit der Lebensbedingungen festhält, braucht der ländliche Raum eine bessere Koordination politischer Vorhaben, damit die Dörfer...

    Erstellungsdatum:
    18.05.2015

    mehr
  • Buchtipp

    "Kommunale Themen kommunizieren"
    Das Buch von Gisela Goblirsch wendet sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommune, die im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig sind. Diese Gruppe erhält wichtige Informationen und das nötige Handwerkszeug und viele Tipps für eine gute Kommunikation mit dem Bürger.
    Die Referentin leitet in der Schule der Dorf- und Landentwicklung Seminare für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
    Das Buch ist...

    Erstellungsdatum:
    11.05.2015

    mehr
  • Nachbarschaftsläden erfolgreich führen

    „Ausgezeichneter“ Dorfladen Hofstädten, LKr. Aschaffenburg
    „Nachbarschaftsläden erfolgreich führen“ lautete das Seminar der Schule der Dorf- und Landentwicklung (SDL), das speziell für aktive Geschäftsführer und leitende Angestellte in Hofstädten, Gem. Schöllkrippen, durchgeführt wurde.
    Weiterbildung zahlt sich aus! Alle Dorfläden, die im Netzwerk der Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten (SDL), an Veranstaltungen teilnehmen,...

    Erstellungsdatum:
    08.05.2015

    mehr
  • Treffen des Europäischen Bildungsforums

    Kürzlich fand in der Schule der Landentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern das jährliche Treffen des Europäischen Bildungsforums für ländliche Entwicklung www.ebfle.eu statt.
    Wir lernten viele interessante Projekte kennen, die von der dortigen Schule initiiert und begleitet wurden. Die bayerischen SDLen stellte Frau Kathrin Riedel von der SDF Klosterlangheim vor.

    Erstellungsdatum:
    04.05.2015

    mehr
  • Das Moderatorenteam der SDL Thierhaupten

    Unter dem Motto "Wer alleine arbeitet addiert, wer zusammenarbeitet multipliziert", fand kürzlich in der SDL Thierhaupten eine Moderatorenbesprechung statt. Dabei ging es um die Weiterentwicklung der SDL Klausurtagungen und um Anpassungen zur Qualitätssicherung. Unsere Moderatoren bringen praktische Erfahrungen und Fachkompetenz in den Seminarbetrieb und in das Forum ein. Sie sorgen für Aktualität und Praxisnähe. Motiviert und mit viel Humor...

    Erstellungsdatum:
    23.04.2015

    mehr
  • Landlust

    Die Städte boomen, aber viele Dörfer veröden. In der Spiegelausgabe Nr. 14 werden sechs gute Ideen gegen die "Schrumpfkur" auf dem Land vorgestellt. Eines der Beispiele ist u.a. das Auerbergland im östlichen Allgäu. Auch auf unserer Plattform ist die Interkommunale Zusammenarbeit der 10 Auerberglandgemeinden beschrieben. Reinhard Walk, Geschäftsführer des Vereins Auerbergland e.V. sagt: "Bei uns darf jeder seinen Kirchturm polieren, aber er muss...

    Erstellungsdatum:
    14.04.2015

    mehr
  • Frohe Ostern!

    An Ostern erwacht die Natur zu neuem Leben, alles beginnt zu blühen und zu grünen. So wünschen wir Ihnen viele warme Sonnenstrahlen auf der Haut und im Herzen sowie glückliche Feiertage, ein frohes Fest mit bunten Frühlingsblumen.

    Ihre SDL-INFORM

    Erstellungsdatum:
    02.04.2015

    mehr
  • Peter Selz wird neuer Leiter des Amtes für Ländliche Entwicklung

    Mit der Staatsmedaille in Silber hat der Amtschef des Landwirtschaftsministeriums, Martin Neumeyer, den langjährigen Präsidenten des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberbayern, Georg Raum, bei einem Festakt am Montag, den 23. März 2015 in den Ruhestand verabschiedet. Er würdigte damit die herausragenden Verdienste des 65-jährigen um den ländlichen Raum in Bayern. Gleichzeitig führte er Herrn Dipl.-Ing. Peter Selz als neuen Leiter des Amtes für...

    Erstellungsdatum:
    27.03.2015

    mehr
  • Grenzen im Kopf abbauen!

    Die Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) Nationalpark-Gemeinden und die Mikroregion Sumava Zapad wollen künftig enger zusammen arbeiten. Dazu werden das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept (ILEK) der bayerischen Kommunen Bayerisch Eisenstein, Lindberg, Frauenau, Spiegelau, Neuschönau, St. Oswald -Riedlhütte und das Konzept der tschechischen Mikroregion (13 Gemeinden) zusammengeführt. Bei einem Treffen in Böhmisch Eisenstein übergab...

    Erstellungsdatum:
    19.03.2015

    mehr
  • Bürgermeisterin mit Power und Know-how

    Viele erfolgreiche Bürgermeisterinnen managen souverän ihre Gemeinde. Als Bürgermeisterin geht es um die Gestaltung von Veränderungen im Dorf und in der Kommune. Bürgermeisterinnen aus ganz Bayern bildeten sich kürzlich in der SDL Thierhaupten weiter, um ihre Führungspotentiale weiterzuentwickeln. Anbei der Flyer für das nächste Bürgermeisterinnen-Seminar am 11./12.11.2015

    Erstellungsdatum:
    12.03.2015

    mehr
  • Asylbewerber im Dorf- wie das Miteinander gelingen kann

    Mit bewundernswertem Engagement stellen sich viele ländliche Gemeinden auf den großen Zustrom von Flüchtlingen ein, aber es gibt auch große Herausforderungen zu meistern, so Geschäftsführerin Gerlinde Augustin. „Dem Asylbewerber ein Gesicht geben“, möchten viele freiwillige Helfer, um die Akzeptanz und die Integration von Asylbewerbern in der Bevölkerung zu steigern. Es sei wichtig, Asylbewerbern unsere Umgangsformen zu erklären, so eine...

    Erstellungsdatum:
    09.03.2015

    mehr
  • Chance und Herausforderung

    Um die Herausforderungen und Probleme besser meistern zu können, unterzeichneten die 5 Landräte der Landkreise Deggendorf, Freyung-Grafenau, Passau, Regen und Straubing-Bogen gemeinsam mit Landwirtschaftsminister Hermut Brunner die Gründungsurkunde der "Landkreis-ILE Bayerwald". Staatsminister Brunner zufolge, ist das ein Novum in der Geschichte der Integrierten Ländlichen Entwicklung und eine Rießenchance für die Region.
    Lesen Sie die...

    Erstellungsdatum:
    06.03.2015

    mehr
SDL Thierhaupten wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG, dem Bezirk Schwaben und dem Bezirk Oberbayern     Ländliche Entwicklung in Bayern