Zum Inhalt springen

“Wir sind ILE als Gemeinschaft”

Pfaffenhausener Kommunen ziehen eine Zwischenbilanz zur Zusammenarbeit

Zwischenevaluierung der ILE ZAM organisiert von der SDL Thierhaupten
Teilnehmer bei der Zwischenevaluierung der ILE ZAM
© SDL Thierhaupten

Vier Kommunen aus der Verwaltungsgemeinschaft und der Pfarrgemeinschaft Pfaffenhausen arbeiten seit einigen Jahren in der Integrierte Ländliche Entwicklung, der ILE ZAM (Zusammen Aktiv Meistern), zusammen. Um Zwischenbilanz zu ziehen, fand am 24. und 25. Mai ein Workshop in Breitenbrunn statt. Es kamen Teilnehmer/-innen von kirchlicher und kommunaler Seite aus den Mitgliedskommunen zusammen, um gemeinsam die bisherige Arbeit in dem freiwilligen Zusammenschluss zu evaluieren, und aber auch weitere Schritte zu planen.

In dem, von zwei Moderatorinnen der Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten, moderierten Seminar, wurden aktuelle und zukünftige Themen der ILE vertieft. Dabei erfolgte eine kritische Reflexion über die bereits erfolgte Umsetzung von Projekten, wie dem Ferienprogramm und der „Aktion junge Erwachsene“. Zukünftig wird der Schwerpunkt auf jugendfreundliche Strukturen, Bürgerbeteiligung, sozialraumorientiertes Arbeiten und eine gelebte Anerkennungskultur gelegt. In Gruppenarbeiten haben die Teilnehmer/-innen für diese Themen das weitere Vorgehen mit konkreten Maßnahmen für zukünftige Projekte, wie zum Beispiel ein Kinder- und Jugendgremium sowie einen Veranstaltungskalender der ILE-Region, erarbeitet.

Die Teilnehmer/-innen des Seminars waren dankbar für den Raum, der Austausch bietet und sehen die Zusammenarbeit als “wahnsinnig bereichernd” an. Die ILE-Umsetzungsbegleiterin Ulrike Daufratshofer schaut motiviert auf die zwei Seminartage zurück. “Es kommen viele verschiedene Akteure zusammen und es findet Kooperation zwischen Kirche und Kommune statt.” Frau Daufratshofer betont: “Wir sind ILE als Gemeinschaft.”  

Nächste Nachricht