Wir über uns
  • Wer wir sind

    Die Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten (SDL) versteht sich als Forum für Fragen der Entwicklung des ländlichen Raumes.
    Ihre besondere Aufgabe besteht darin, Kommunalpolitiker, Bürger und Experten aus einer Gemeinde, einem Teilraum oder eines Landkreises zusammenzuführen, sie über die Notwendigkeit und Chancen gemeinsamer Entwicklungsarbeit zu informieren, sie zur fruchtbaren Zusammenarbeit im Team zu befähigen und ihnen Hilfen und Anregungen zu geben.
    Ganz im Sinne der neuen Bürger- und Sozialkultur will die SDL Kommunalpolitiker und Bürger in die Lage versetzen, die künftigen Herausforderungen gemeinsam, aktiv und verantwortungsbewusst zu gestalten.
    Als Forum für den ländlichen Raum ist es unser Ziel, Sie bei Ihrer Zukunftsentwicklung zu unterstützen und zu begleiten. Unter dem Motto „Gemeinsam erkennen, entwickeln, handeln“ helfen wir Leitbilder, Projektorganisationen und Planungskonzepte zu erarbeiten. Darauf aufbauend unterstützen wir Sie bei der Umsetzung von konkreten Schritten und Maßnahmen.

  • Leitbild

    Gemeinsam erkennen, entwickeln, handeln

    In einer durch Dynamik und Wandel gekennzeichneten Zeit verlangen zukunftsorientierte Entwicklungen in Gemeinden, Teilräumen und Landkreisen neue Formen und Methoden der Bürgerbeteiligung.
    Hier bietet sich die Schule der Dorf- und Landentwicklung als Forum der Mitwirkung, der Kreativität, der Zusammenarbeit und fachlichen Qualifizierung an. Unter dem Motto „gemeinsam erkennen, entwickeln, handeln“ helfen wir Wege zu finden, den Wandel aktiv, gemeinsam und verantwortungsbewusst zu gestalten.

    Erkennen

    Menschen motivieren und sensibilisieren, Informationen vermitteln, Erfahrungen austauschen, Lernprozesse fördern, Bewusstsein bilden, Beteiligte qualifizieren, Gemeinschaftsgefühl stärken.

    Entwickeln

    Team aufbauen, Stärken und Schwächen analysieren, Ideen vernetzen, Ziele definieren, Regeln der Zusammenarbeit finden, Organisationsstrukturen und Informationsnetze aufbauen, Projekte ableiten.

    Handeln

    Eigeninitiative anregen, Verantwortung übernehmen, Ideen frühzeitig und kontinuierlich umsetzen, Entwicklungsprozesse unterstützen und begleiten.

  • Unsere Angebote

    Ländliche Entwicklung

    • Vorbereitung auf die Dorfentwicklung
    • Projektseminar „Einfache Dorfentwicklung“
    • Von der Leitbildentwicklung zur Zukunftsstrategie
    • Strategieseminar „Das Gemeindeentwicklungskonzept“
    • Vorbereitung auf die Flurneuordnung
    • Dorferneuerung zu Ende – wie geht’s weiter?
    • Die Vorstandschaft in Dorf und Flur
    • ELER - Projektentwicklung


    Kommunalentwicklung mit Zukunft

    • Der erfolgreiche Gemeinderat
    • Kommunalentwicklung mit Zukunft - Zukunftsstrategie
    • Umsetzung kommunaler Projekte
    • Die familienfreundliche Gemeinde
    • Unser Dorf hat Zukunft – gemeinsam zum Erfolg
    • Wir gestalten die Energiewende in unserer Gemeinde
    • Innenentwicklung – Strategien und Handlungserfordernisse
    • „Die Kuh vom Eis holen“ – Lösungen von verfahrenen Situationen


    Überkommunale Entwicklung und Zusammenarbeit

    • Strategieseminar zur integrierten ländlichen Entwicklung
    • Umsetzung von integrierten ländlichen
    • Entwicklungsprojekten
    • HerausForderung – Interkommunale Zusammenarbeit
    • Entwicklungsstrategie von ILE und LEADER - Wie geht es weiter?


    Innenentwicklung - Handlungsstrategien

    • Innenentwicklung – vom Angebot zur Nachfrage
    • Neue Wohnformen auf dem Lande – Konzepte und Erfahrungen
    • Ortsentwicklung – Der Bebauungsplan im Altort
    • Gesucht: die neue Bauqualität auf dem Lande


    Fachseminare

    • Tante Emma ist wieder da
    • Nachbarschaftsläden erfolgreich führen
    • Standortmarketing für Kommunen
    • Zukunftsvision- offenen Dörfer
    • Hilfe von Mensch zu Mensch
    • Neue Vereinskultur – als Basis der Bürgergesellschaft
    • Fundraising & Sponsoring
    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für Kommunen
    • Gemeindeblatt-Workshop


    Qualifizierung und Weiterbildung

    • Change Management – Umgang mit dem Wandel
    • Umgang mit Konflikten – Was tun, wenn der Gegenwind bläst
    • Das Feuer großer Gruppen – wirkungsvolle Bürgerbeteiligung
    • Erfolgsstrategien für Frauen in Politik und Ehrenamt
    Fachexkursionen
    • Innenentwicklung- Ortsgestaltung
    • Zukunftsfähige Versorgungs- und Nahversorgungskonzepte
    • Baukultur in Südtirol und Vorarlberg
    Gerne stellen wir Ihnen individuelle Fachexkursionen zusammen.

    Anmeldung per E-Mail: info@sdl-thierhaupten.de oder mit dem Anmeldeformular im Anhang

  • Veranstaltungsort

    Schule der Dorf- und Landentwicklung (SDL)
    im ehem. Benediktinerkloster Thierhaupten
    Geschäftsstelle der SDL
    Klosterberg 8
    86672 Thierhaupten
    Telefon: 0 82 71/4 14 41
    Telefax: 0 82 71/4 14 42
    E-Mail: info@sdl-thierhaupten.de
    Internet: www.sdl-thierhaupten.de

    Anfahrt
    Über die Autobahn A 8 (München-Stuttgart) und die Bundesstraße 2 sind wir mit dem Auto bestens zu erreichen. Aber auch vom Augsburger Hauptbahnhof oder dem Bahnhof Meitingen sowie vom Regionalflughafen Augsburg-Mühlhausen sind Sie schnell in Thierhaupten.
    Im Navigationsgerät bitte „Augsburger Straße“ und nicht „Klosterberg 8“ eingeben. Die Zufahrt zum Kloster ist mit Kraftfahrzeugen nicht über den „Klosterberg“ möglich. Pkws und Busse benutzen die Zufahrt zum Klosterparkplatz über die Augsburger Straße.

    Anschrift:
    Schule der Dorf- und Landentwicklung (SDL)
    im ehem. Benediktinerkloster Thierhaupten
    Geschäftsstelle der SDL
    Klosterberg 8
    86672 Thierhaupten

  • Referenzen

    Stimmen zu unseren Veranstaltungen:

    • „... für die Vorbereitung, Organisation und Durchführung des zweitägigen Seminars in Thierhaupten möchte ich mich bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern sehr herzlich bedanken. Alle Beteiligten waren mit den Seminarinhalten, der Art der Durchführung und ganz besonders mit dem gemeinsam erarbeiteten Ergebnis hoch zufrieden. Gleiches gilt für die angenehme Atmosphäre.“
      (Stefan Rößle, 1. Bürgermeister, Oberndorf am Lech – jetzt Landrat des Landkreises Donau-Ries)
    • „... mitteilen, dass fast alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von diesem Seminar sehr begeistert und motiviert nach Hause gefahren sind. Die Atmosphäre, der Ablauf, die Organisation und Moderation waren hervorragend...“
      (Wilhelm Rochau, Bürgermeister, Bächingen an der Brenz)
    • „... Vorstellung der Schule der Dorf- und Landentwicklung war sehr beeindruckend. Sie leisten sehr wichtige Arbeit für die Kommunalentwicklung und insbesondere für die Weiterentwicklung des ländlichen Raums...“
      (Dr. Karl Vogele, Landrat des Landkreises Augsburg)
    • „Die Werkstatt war ein voller Erfolg. Die Teilnehmer waren begeistert, die Diskussion intensiv und konstruktiv.“
      (Dr. Peter Fassl, Bezirksheimatpfleger des Bezirks Schwaben)
    • „... war es uns möglich, bezüglich Dorferneuerung und Dorfentwicklung neue Erkenntnisse zu erlangen. Sicher werden wir bei unserer künftigen Arbeit im Gemeinderat auf die erarbeiteten Grundlagen zurückgreifen...“
      (Johann Wieser, 1. Bürgermeister, Jesenwang)
    • „... Ihre Ausführungen zum Konzept und den Seminarangeboten Ihrer Schule waren sehr aufschlussreich und bestärkten uns in der Motivation, ähnliche Angebote für Hessen zu schaffen...“
      (Dr. Christine Bauer, Projektleiterin ZHD)
    • „... In der äußerst angenehmen Umgebung der SDL, einschließlich einer hervorragenden Unterbringung und Verpflegung, ist unser Workshop gut verlaufen...“
      (Bernd Müller, 1. Bürgermeister, Bobingen)
    • „... es ist mir ein inneres bedürfnis und anliegen mich bei ihnen für die hervorragende organisation und leitung der auf höchstem niveau stehenden vintschgauexkursion zu bedanken. solche dinge machen wieder mut !!“
      (Dr. Günther Aulig)
    • „... Nach dem Seminar waren alle sehr zufrieden. Für unsere Dorfentwicklung haben wir viele neue Ideen entwickelt. Ganz konkrete Ziele und Maßnahmen wurden für die nahe Zukunft festgeschrieben...“
      (Erhard Friegel, 1. Bürgermeister, Holzheim)
    • „...Der Aufenthalt in Thierhaupten ermöglichte in besonderer Weise das gegenseitige Kennenlernen der Teilnehmer in ihren unterschiedlichen sozialen und gesellschaftlichen Situationen...“
      (Michael Weber, 1. Bürgermeister, Feldkirchen-Westerham)
    • „... Einrichtung verdient die volle Unterstützung des Bezirks und auch Kurse zu modernen Führungstechniken sollten gerade für Kommunalpolitiker zu erschwinglichen Preisen möglich sein...“
      (Robert Sturm, 1. Bürgermeister, Ettringen)
    • "... Die überaus positiven Erfahrungen, die wir bei diesem Workshop mitnehmen durften, bestärken uns in unserer Absicht, zur verbesserten Einbindung unserer Mandatsträger und der interessierten Bürger weitere Veranstaltungen in Ihrem Hause durchzuführen..."
      (Andreas Gerstmeier, 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Aislingen)
    • "... Der Ansatz, aus den Stärken und Schwächen unserer Gemeinde eine Strategie für die zukünftige Entwicklung abzuleiten und dafür wiederum eine breite Basis zu schaffen durch die Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger ist äußerst interessant und vielversprechend. Die erarbeiteten Inhalte werden mit Sicherheit positive Auswirkungen haben auf die weitere Entwicklung unserer Gemeinde mit ihren Ortsteilen..."
      (B. Walter, 1. Bürgermeister der Gemeinde Altenmünster)
    • "... Als Teilnehmer der Fachexkursion in den Vinschgau (9.-12.10.2002) möchte ich auf diesem Weg nochmals "Danke" sagen. Die perfekt geplante und reibungslos durchgeführte Exkursion hat in hohem Maß die Erwartungen übertroffen. Das hohe Engagement der Exkursionsleitung hat mich sehr beeindruckt..."
      (Sebastian Viellechner, Stürzlham)
    • "... ist es gelungen, in unserem Gemeinderat einen Prozess der ´inneren Dorferneuerung´ in Gang zu setzen und so den Grundstein für ´eine äußere Dorferneuerng´ unserer Gemeinde zu legen. Mit diesem Seminar hat sich Ihre Schule ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt und für die Zukunft bestens empfohlen..."
      (Ludwig Hainzinger, 1. Bürgermeister der Gemeinde Schmiechen)
    • "... bei Ihnen nochmals für die kompetente Durchführung des Seminars für unsere Arbeitskreise bedanken. Es war für mich persönlich, sowie wie mir von Seiten der Arbeitskreise versichert wurde, für alle Teilnehmer ein großer Gewinn. Wir haben wichtige Anregungen, gerade im Bezug auf die anstehenden Aufgaben der Arbeitskreise, mit nach Hause genommen..."
      (Theo Lehner, 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Babenhausen)

  • Teilnahmeregelung

    Anmeldung
    Sollten Sie Interesse an Veranstaltungen der SDL Thierhaupten gefunden haben, so richten Sie bitte Ihre Anmeldung möglichst mit der beigehefteten Faxantwort spätestens vier Wochen vor dem jeweiligen Termin an die Adresse des Veranstaltungsortes.

    Teilnahmegebühren
    Die Teilnahmegebühr ist nach Teilnahmebestätigung auf eines der folgenden Konten einzubezahlen:
    Kreissparkasse Augsburg,
    Konto 240 808 832, BLZ 720 501 01
    Die Teilnahmebestätigung erhalten Sie von uns mit Programm, Teilnehmerliste und Anfahrtsskizze rechtzeitig vor Seminarbeginn persönlich oder über Ihre Gemeinde.
    Die Veranstaltungen der Schule der Dorf- und Landentwicklung werden aus Mitteln des Bayerischen Dorfentwicklungsprogramms und der Bezirke Schwaben und Oberbayern sowie dem Sparkassenverband Bayern unterstützt.

    Quartier
    Wir bitten Sie, sich darauf einzurichten, dass bei zweitägigen Seminaren eine Übernachtung in Thierhaupten obligatorisch ist. Der gemeinsame Abend ist Bestandteil des Seminars. Die SDL reserviert die entsprechenden Quartiere im Hotel Klostergasthof Thierhaupten.

    Rücktritt
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei Abmeldung innerhalb von 14 Tagen vor Veranstaltungsbeginn eine Stornogebühr von 50 % der Teilnahmegebühr berechnen; bei Abmeldung innerhalb von sieben Tagen vor Veranstaltungsbeginn bzw. bei Nichterscheinen muss leider die volle Gebühr in Rechnung gestellt werden. Selbstverständlich können Sie einen Ersatzteilnehmer benennen.

SDL Thierhaupten wird gefördert von der BAYERISCHEN VERWALTUNG FÜR LÄNDLICHE ENTWICKLUNG, dem Bezirk Schwaben und dem Bezirk Oberbayern     Ländliche Entwicklung in Bayern